1. Stromanbieter Deutschland : Geltungsbereich

AGB’S :

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Dienstleistungen, die von Stromanbieter Deutschland dem Interessenten (Nutzer) zur Verfügung gestellt werden.

Es nutzt das Angebot des Stromversorgers Deutschland über Stromtarife, Telefoninformationen, E-Mail sowie Informations- und Energieversorgungsverträge.

Diese Bedingungen gelten als verbindlich, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

2. Leistungen der Stromanbieter Deutschland

2.1 Der Stromanbieter Deutschland erstellt selbst oder mit Hilfe Dritter on- oder offline für Nutzer unentgeltlich und unverbindlich eine Stromtarif-Analyse , Gibt Auskünfte über Tarife und Konditionen von Energieversorgungsunternehmen und vergleicht diese mit den bei ihr aufgelisteten Tarifen und Konditionen der Energieversorgungsunternehmen.

2.2 Der Stromversorger Deutschland bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, Verträge mit den im Strom- und Gassektor gelisteten Energieversorgungsunternehmen abzuschließen.

Der Stromanbieter Deutschland ist dabei nicht der Vertreter der bei ihr aufgelisteten Energieversorgungsunternehmen oder Vertragspartei des Energieversorgungsvertrages.

Die Leistung des Stromanbieter Deutschlands besteht allein in der Vermittlung von Energieversorgungsvertragen.

Der Vertrag über die Energieversorgung kommt ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Energieversorgungsunternehmen zustande.

Es wird klargestellt, dass der Inhalt des zwischen dem Nutzer und dem Energieversorgungsunternehmen ausgehandelten Vertrags verbindlich ist.

Folglich haftet der Stromanbieter Deutschland nicht für aus dem Energieversorgungsvertrag entstehende Ansprüche des Nutzers,

insbesondere ist sie nicht für Schaden, Nicht- oder Schlechtleistungen, die aus dem Energieversorgungsvertrag erwachsen, verantwortlich.

2.3 Der Online-Vermittlungsauftrag zwischen dem Nutzer und der Stromanbieter Deutschland kommt wie folgt zustande:

Schlagzeilen

a) Der Benutzer gibt auf der Hauptseite die aktuellen Stromkosten, den jährlichen Stromverbrauch und die Postleitzahl ein.

Es wird auch ein privater oder kommerzieller Stromanschluss angekündigt.

b) Nach dem Klicken mit der Maus auf die Schaltfläche “Suchen” wird eine Vergleichsberechnung mit dem vom Stromversorger ,

Deutschland angebotenen Tarif durchgeführt.Sie gelangen auf die Seite, auf der Sie sparen.

Sofern sich der Nutzer zu einem Anbieterwechsel entschließt, klickt er mit der Maus auf den Button „Anbieter wechseln“.

Hierauf gelangt der Nutzer auf die Seite „Tarifwechseln …“, auf der er das Formular „Ihre Anfrage an: …“ findet.

Nach Vervollstandigung des Formulars hat der Nutzer den Allgemeinen Geschaftsbedingungen, den Datenschutzhinweisen und den Bestimmungen des Portals des Stromanbieter Deutschlands zuzustimmen.

c) Mit Absendung des unter b) genannten Formulars gibt der Nutzer an Stromanbieter Deutschland einen rechtsverbindlichen Auftrag zur unentgeltlichen Vermittlung eines Energieversorgungsvertrages mit dem von ihm ausgewahlten Tarif.

Der Stromanbieter Deutschland leitet den Vermittlungsauftrag unverzüglich an das betreffende Energieversorgungsunternehmen weiter und übermittelt dem Nutzer anschließend per E-Mail oder schriftlich eine verbindliche Vermittlungsbestatigung.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Stromanbieter Deutschland keinen Einfluss auf das Zustandekommen oder das Nichtzustandekommen des

Energieversorgungsvertrages hat und der Nutzer daher gegenüber dem Stromanbieter Deutschland keinerlei Erfüllungsansprüche geltend machen kann.

Ob ein Vertrag mit dem ausgewahlten Energieversorgungsunternehmen zustande kommt, ist abhangig von den entsprechenden Regelungen des jeweiligen Energieversorgungsunternehmens.

Der Stromanbieter Deutschland behalt sich vor, einzelne Vermittlungsauftrage aus sachlichen Gründen abzulehnen.

Dies gilt insbesondere, wenn der Nutzer kreditunwürdig ist oder dessen Bonitat bei Vorlage einer Kreditkarte nicht gewahrleistet ist, sowie bei Vorliegen eines Betrugsverdachts.

Der Stromanbieter Deutschland ist berechtigt, zur Überprüfung der Zahlungsfahigkeit des Nutzers Auskünfte bei der SCHUFA oder einer sonstigen Wirtschaftsauskunftei einzuholen.

3. Gewährleistung und Haftung

3.1 Die Tarifangebote auf den Webseiten des Stromanbieter Deutschlands beruhen auf Angaben des jeweils bei ihr aufgelisteten Energieversorgungsunternehmens, sind also keine Angaben des Str0manbieter Deutschlands.

Der Str0manbieter Deutschland bemüht sich in zumutbarem Umfang fortwahrend um deren Richtigkeit, Aktualitat und Vollstandigkeit,

kann jedoch keine Gewahr für diese Tarifangebote des betreffenden Energieversorgungsunternehmens übernehmen.

Solche Angaben stellen keine Beschaffenheitsangabe, Zusicherung oder Garantie der Str0manbieter Deutschland dar.

Ferner ist der Str0manbieter Deutschland im Rahmen der Tarifvergleichsberechnung nicht dazu verpflichtet,

samtliche am Markt befindlichen Energiebelieferungsunternehmen in die Berechnungen mit einzubeziehen.

3.2 Der Str0manbieter Deutschland bemüht sich, die vom Nutzer übermittelten Daten und Unterlagen unverzüglich an das betreffende Energieversorgungsunternehmen weiterzuleiten.

Allerdings kann der Str0manbieter Deutschland nicht gewahrleisten, dass diese Unterlagen dem betreffenden Energieversorgungsunternehmen tatsachlich zugehen,

beispielsweise kann es zu technischen Störungen wie Netzwerkausfallen oder auch Verlusten auf dem Postweg kommen, die außerhalb des Einflusses vom Str0manbieter Deutschland liegen.

Es besteht keine Haftung vom Str0manbieter Deutschland, wenn wegen fehlerhaften Angaben durch den Nutzer ein Vertrag nicht oder nicht zu den gewünschten Konditionen zu Stande kommt.

3.3 Jegliche Informationen über Energieversorgungsvertrage oder sonstige Informationen durch den Str0manbieter Deutschland stellen keine Beratung für den Nutzer dar, sondern dienen der Erleichterung einer selbstandigen Entscheidung des Nutzers, auf die der Stromanbieter Deutschland keinen Einfluss hat.

3.4 Ansprüche des Nutzers aufgrund der Inanspruchnahme von Leistungen des Str0manbieter Deutschlands verjähren in drei Jahren von dem Zeitpunkt an, in dem der Anspruch entstanden ist;

spatestens jedoch drei Jahre nach Beendigung einer vertraglichen oder vertragsahnlichen Beziehung zwischen dem Nutzer und der Stromanbieter Deutschland. Dies gilt nicht, soweit es die Haftung wegen Vorsatzes betrifft.

4. Pflichten des Nutzers / Endkunden

4.1 Die Eingabe und Übermittlung der persönlichen Daten durch den Nutzer erfolgt online und telefonisch über die von dem Stromanbieter Deutschland vorbereiteten Eingabemasken oder über andere ausdrücklich von dem Stromanbieter Deutschland im Einzelfall vorgesehene Übermittlungswege.

Für die Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher vom Nutzer in die Eingabemaske eingegebenen oder sonst übermittelten Daten ist ausschließlich der Nutzer selbst verantwortlich.

Sofern der Nutzer falsche, unwahre oder unzureichende Angaben macht, ist der Stromanbieter Deutschland berechtigt, den Vermittlungsauftrag unbearbeitet zu lassen.

Für den Fall der Übermittlung von vorsätzlichen falschen oder unwahren persönlichen Daten durch den Nutzer behält sich der Stromanbieter Deutschland vor;

ihn von der Inanspruchnahme der angebotenen bzw. zur Verfügung gestellten Leistungen auszuschließen und Ersatz für dadurch eingetretene Schäden zu verlangen.

Endkunden

4.2 Mängel der Vermittlungsleistung von Stromanbieter Deutschland (z.B. die Angabe erkennbar unrichtiger oder widersprechender Daten) und erkennbare Störungen bei der Übermittlung von Informationen sind dem Stromanbieter Deutschland unverzüglich anzuzeigen, damit dem Mangel schnellstmöglich abgeholfen werden kann.

Soweit der Nutzer eine derartige Anzeige schuldhaft unterlässt, entfallen jedwede Ansprüche aus dem Vermittlungsauftrag, falls der Stromanbieter Deutschland bei rechtzeitiger Anzeige den Mangel in zumutbarer Zeit hätte abhelfen können.

4.3 Die kostenfreie Nutzung der Leistungen und der Vertragsvermittlung des Stromanbieter Deutschlands ist nur Privatpersonen oder Unternehmen zu Zwecken gestattet, die nicht einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit des Nutzers zugerechnet werden können.

Eine Nutzung der Leistungen des Stromanbieter Deutschland zu gewerblichen Zwecken oder im Rahmen einer selbständigen beruflichen Tätigkeit ist ausdrücklich untersagt. Hiervon ausgenommen ist eine Nutzung,

sofern der Stromanbieter Deutschland eine ausdrückliche schriftliche Genehmigung erteilt und die Nutzung Urheber- und Schutzbereichen Dritter nicht widerspricht.

4.4 Es verbleiben sämtliche Urheber-, Nutzungs- oder Schutzrechte bei dem Stromanbieter Deutschland.

Für jeden Fall der Zuwiderhandlung gegen das Verbot der gewerblichen, bzw. selbständig beruflichen Nutzung gilt eine Vertragsstrafe, die von dem Stromanbieter Deutschland im Einzelfall festgesetzt und deren Angemessenheit bei Widerspruch des Nutzers von einem ordentlichen Gericht überprüft wird.

5. Stromanbieter : Gerichtsstand

Für alle Streitigkeiten zwischen den Parteien, gleich aus welchem Rechtsgrund, wird als Gerichtsstand Deutschland vereinbart, sofern es sich beim Nutzer um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches handelt.

Für das Vertragsverhältnis gilt ausschlieblich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Kollisionsvorschriften des EGBGB.

6. Stromanbieter : Schlussbestimmungen

Diese Allgemeinen Geschaftsbedingungen sind abschließend für die Regelung der rechtlichen Beziehungen zwischen dem Stromanbieter Deutschland und dem Nutzer.

Sofern der Nutzer ein Vertragsverhaltnis mit dem ihm von dem Stromanbieter Deutschland vermittelten Energieversorgungsunternehmen eingeht, gelten für dieses ausschließlich die Allgemeinen Geschaftsbedingungen dieses Energieversorgungsunternehmens;

welche ihm vor Abschluss des Energieversorgungsvertrages von dem jeweiligen Energieversorgungsunternehmen ausgehandigt wird.